Zartgrüne Triebspitzen mit rosa Rändern am Rebstock

Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

Willkommen in der Hauptstadt, Roland Huber! Freitag 2013-07-12
Ein Stückerl näher nach Wien war der super nette Dreihaubenkoch Roland Huber ja schon vor ein paar Monaten gerückt. Ist er doch mit Toni Mörwald nach dessen Abgang aus dem Kremser »Kloster Und« ins Stammhaus nach Feuersbrunn übersiedelt, um dort »Toni M.« und »Traube« neu zu positionieren.
Roland Huber bei der Zubereitung einer Speise

Ungefähr 12 km näher ist das, mit 64 km Entfernung aber trotzdem zu weit für einen abendlichen Hupfer. Nun ist aus dem Hupfer ein Umfaller geworden. Roland Huber kocht nämlich zweimal in der Woche in Tonis »Kochamt« in der wunderschönen Ferstel-Passage in Wien, die der Galleria in Mailand kulinarisch sowieso in nix mehr nachsteht mit Xocolat und Vulcanothek und Beaulieu und nun auch damit.

Zweimal pro Woche also kann man Rolands Küche in Form eines Vier-, Sechs- oder Acht-Gangmenüs dort genießen, jeweils am Mittwoch zu mittag mit Menüstart um 12.30 Uhr und am Donnerstag Abend mit Menüstart um 18 Uhr. Die Menüs variieren und demzufolge variiert auch die Weinbegleitung, die gestern mit unter anderem Jahrgangs-Pommery, 2003 Gelber Muskateller von Bründlmayer in der Magnum - yeah!, 2009 Riesling Gaisberg von Hirsch und 2005 Brunello von Gaja einfach fabelhaft war.

Wir hatten das große Menü, das inklusive dreier Amuses aus zwölf Gängen bestand und eine echte Freude war. Roland ist am Foto gerade bei der Zubereitung der 2. Vorspeise »Kapuzinerkresse mit Paradeiser, Liebstöckel und Camelina (Leindotter)«. Besonders in Erinnerung geblieben sind auch die »Reinanke mit Radi, Topinambur, Sellerie und Steinpilz« und das »Beinfleisch mit Karfiol (da werden alle Karfiol-Hasser bekehrt), Pistazienöl und Kikuna«.

Man muss unbedingt vorreservieren, Platz ist für rund 20 Personen und man sollte halbwegs pünktlich sein, damit die anderen Gäste nicht warten müssen. Ein echter Restaurantbetrieb funktioniert dort wegen der Miniküche nicht. Aja, der Garten im Hinterhof ist wunderschön und eignet sich super für Grillereien. Nächsten Dienstag, 16. Juli, bringt übrigens Quester seine Fische und legt sie ab 19 Uhr gemeinsam mit Toni auf den neuen Webergrill. Nur die Fische nicht den Toni.

www.moerwald-kochamt.at
syl

Zurück zur Listenausgabe


ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 1 913 42 74
f +43 1 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at

Datenschutz & Cookies



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.