Ein verschneiter Weingarten vor einem Stück Wald

Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

Wir waren auf der ProWein und haben wie immer eine Trouvaille mitgebracht Donnerstag 2013-03-28

Die größte Weinmesse Europas, manche sagen der Welt, ist ein Muss. Für Winzer, Journalisten, Händler und natürlich auch für Agenturen wie uns. Drei Tage Düsseldorf, 4.783 Aussteller aus 48 Ländern und mehr als 44.000 Fachbesucher aus aller Welt. Mittendrin wie immer Frau Havel & Frau Petz. Sehr spannend.

Adriana Gonzalez auf der Prowein

Was war der Zweck der Reise? Für uns als Agentur stehen einerseits klarerweise unsere Kunden im Vordergrund. Für sie haben wir am Falstaff-Stand ein Tasting veranstaltet. 13 Winzer brachten ihr Herzblut, ihren Lieblingswein. Die Veranstaltung ist gut gelaufen, unser Termin für das kommende Jahr ist schon gebucht.

Ein weiterer Grund, auf die Prowein zu fahren, ist die Pflege unserer Kontakte und allgemein das Netzwerken. Nirgendwo sonst trifft man alle. Und wir haben getroffen, was das Zeug hält. Journalisten, internationale Weingrößen, österreischische Winzer, mit denen ein Treffen aus 1000erlei Gründen bis dahin nicht zustande gekommen war, Kolleginnen und Kollegen und natürlich auch Freundinnen und Freunde. Alle vereint im Wein.

Und zu guter Letzt ist selbstverständlich auch das Weinverkosten ein triftiger Grund. Auch die Weine unserer Winzer, wobei man sich hier mehrheitlich auf einen besonderen Tropfen beschränkt, damit Zeit und Gaumenfrische für die anderen seltener zu genießenden Dinge bleibt. Der VDP-Stand steht natürlich auf der Liste ganz oben. Ein Muss, und alleine für diese 100 besten Winzer Deutschlands könnten sämtliche Messetage aufgehen.

Dann gibt es aber auch noch die Winzer aus aller anderen Herren Länder. Die beste Auswahl findet sich immer am Feinschmecker-Stand und bei Smart Wines (Lieber Per, vielen Dank für das tolle Fest!) Ja, feiern muss man auch auf der ProWein. Und beim 20-Jahre-Smart-Wines-Fest gab es Musikvideos aus den 1970ern und 80ern. Alles klar, Herr Kommmissar?

Und so wie wir letztes Jahr die Weine von Ziereisen entdecken durften, entdeckten wir heuer die Weine von Lichtenberger-Gonzalez. Martin Lichtenberger ist Kellermeister bei Gernot Heinrich, Adriana Gonzalez Kellermeisterin bei Birgit Braunstein und Martin Pasler. Privat ist das junge Paar seit 2007 ein Paar. Seit 2009 macht es gemeinsam Wein, was der logische Schritt war. In Minimengen, weil's - noch - fast reine Liebhaberei ist und die großen Energien in die Weine der Chefin und der Chefs fließen. 4.500 Flaschen sind es heuer, von Lagen am Leithaberg. Alles fast gänzlich ohne Technik bereitet, mit den Füßen gestampft und im offenen Bottich vergoren. Back to the foots, sei's zu denen vom Leithaberg oder zu denen aus Spanien. Nur ein bisschen Schwefel darf sein.

Vier Weine werden gemacht. Leithaberg weiß und rot (Neuburger und Blaufränkisch), Muschelkalk weiß und rot (Grüner Veltliner und Zweigelt/Blaufränkisch). Der Favorit der Neuburger: zum Niederknien und Einlagern. Und trinken muss man ihn, vor allen Dingen trinken! Adriana, bitte um einen Karton!

www.prowein.de
www.lichtenbergergonzalez.at
syl


Zurück zur Listenausgabe


ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 1 913 42 74
f +43 1 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at

Datenschutz & Cookies



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.