Zartgrüne Triebspitzen mit rosa Rändern am Rebstock

Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

Sag einfach VOATSIPERIFERY – PFEFFER IM ABGANG Mittwoch 2009-11-25

Der Mann trat überraschend in mein Leben. Seine Schokolade auch. Ich hatte zuvor weder von ihm, Bertil Åkesson, noch von seiner  edlen und edel konfektionierten „Single Plantation Chocolate“ gehört. Beeindruckend die Schokolade. Der Mann auch.

Bertil Åkessons Vater verliebte sich in den 1970ern in die Insel Madagaskar, kaufte Plantagen und ließ sich dort nieder.

rote Schokoladebohnen

Nichts also mit der aufregenden Geschichte vom bösen ausbeuterischen Großgrundbesitzer mit Stammbaum im 19. Jahrhundert. Der Sohn baut Straßen, damit die Kinder seiner Angestellten mit dem Schulbus fahren können und schafft insgesamt lebenswerte Alltagsbedingungen für seine Leute. Die Schokoladen stammen allesamt aus biologischem Abbau. Wobei dort eigentlich alles bio sei, meint er. Die Bauern hätten gar kein Geld für Dünger und Spritzmittel und ebensowenig für Bio-Lizenzen. So weit, so profan.

Åkessons Schokolade wird in Frankreich hergestellt, die Kakaobohnen stammen entweder aus Madagaskar, Brasilien oder Bali. Auf der eigenen 2.300 ha großen Plantage in Madagaskar (Für alle Interessentinnen: Bertil trägt Ring.) wachsen zwei Sorten: Trinitario und Criollo. 75 % Trinitario-Kakaoantail findet sich in den Pfefferschokoladen. Denn das ist neben der Schokolade Åkessons zweite Leidenschaft. Zehn Sorten Pfeffer kultiviert er, geben tut es weltweit um die 700.

– Die Schoko mit dem schwarzen Pfeffer: fruchtigsüße Herbheit, Beerenaromen, Pinienkerne, komplexe intensivste Pfeffernoten und dann erst scharf

– Die Schoko mit dem rosa Pfeffer: da sind die rosa Pfeffernoten gleich voll da, fruchtig, Erdbeeren, Kardamom, wow

– Die Schoko mit dem Voatsiperifery oder wildem Pfeffer: Da kommt das „wow“ gleich vorne, Weihnachten, alle Gewürze dieser Welt, die Aromen werden mehr und mehr, erdig und fruchtig zugleich. Beim Wine Diploma wäre das ein glattes „Fail“: Was jetzt? Entweder erdig oder fruchtig!

Geben tut es diese pfeffrigen Noten im obersten Schokoladenhimmel Xocolat:
WIEN Freyung 2, in der Passage des Palais Ferstel, 1010 Wien, Tel. 01/535 43 63
LINZ Herrenstraße 5, 4020 Linz Tel. 0732/770989
www.xocolat.at

Voatsiperifery erhält man bei Babette's
Mühlgasse 9/3b, 1040 Wien, www.babettes.at

www.akessons-organic.com

syl

Zurück zur Listenausgabe


ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 1 913 42 74
f +43 1 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at

Datenschutz & Cookies



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.