Grüne halbierte Tomaten in Großaufnahme

Bassena - unser Blog

Schampus-Schrauber Montag 2012-05-28

Ich frag mich grad, ob das beim Sprudel heute wohl so ist wie beim Wein vor zehn Jahren. Meine erste Reaktion auf die Decanter-Meldung »first sparkling screwcap released« war nicht gerade überbordend begeistert. Ganz und gar nicht. Begriffe wie »unsexy« oder gar »grauslich« formten sich in meinem Kopf.

Aber ging's mir vor zehn Jahren nicht genauso? Und in zehn Jahren schüttel ich dann den Kopf und fasse es nicht, wie blöd ich reagiert hab.

Doch gemach, gemach.

Zwei Flaschen Champagner mit Drehverschluss

Der Einsatz des Schraubverschlusses mit dem Namen Viiva, dem fünf Jahre Forschung und Entwicklung vorangingen, beschränkt sich auf Schaumwein, der nach dem Tankgärverfahren hergestellt wird. Und - ich bin vielleicht ein Snob, aber ein ehrlicher - so einen trink ich nicht wirklich gern oder gar oft. Ich würde sogar sagen, den trink ich nie.

Uff, also noch muss ich mich nicht an das moderne Zeug gewöhnen. Und setze jedesmal beim Öffnen einer Champagner-Flasche meine ganze Körperkraft ein, um den perfekten Engelsfurz hinzubekommen.

PS: Das Argument, dass der neue Verschluss verantwortungsvolleres Trinken unterstütze, weil man ja nun nicht mehr fürchten müsse, dass der Sprudel am nächsten Tag fahl und fad schmecke, ist für mich an den Haaren herbeigezogen. Entweder trink ich den Stoff in Gesellschaft, dann sind 0,75 Liter sowieso schnell weg. Oder ich trink ihn alleine, dann hab ich einen Grund dazu und brauch die 0,75 Liter für mich allein.

Quelle: Decanter

Ruth

Und die Trophée Gourmet geht an ... Freitag 2012-05-25
Die Wiener Hofburg war in gewohnter Manier Schauplatz des Geschehens, Christian Grünwald eröffnete den Abend ganz entspannt und Barbara van Melle sorgte mit einer straffen Moderation dafür, dass die Gäste - O-Ton C. Grünwald - »rasch in die Gastromeile konnten«. Same procedure as every year. Fünf Kategorien mit je drei Nominierten, die Publikumstrophée und die Ehrentrophée.Blick auf die Leinwand bei der Trophée Gourmet

In der Kategorie »Österreichische Küche« freuten sich die Familien Fink & Haberl von Haberl & Fink in Ilz. Bei den »Gourmandisen« machten die Schnecken das Rennen, Andreas Gugumuck nahm die Trophäe stellvertretend entgegen. Toni Bodenstein vom Weingut Prager in Weißenkirchen ist seit gestern Trophée-Gourmet-Träger unter den Winzern. Die Szenegastronomie mischten Edi Diamant und Tobias Müller vom Mochi in Wien auf. Als Kreativster in den »Kreativen Küchen« wurde Simon Taxacher vom Restaurant Rosengarten in Kirchberg ausgezeichnet. Das Publikum fährt mehrheitlich am liebsten ins Burgenland, und da in die Greißlerei beim Taubenkobel. Und die Ehrentrophée geht an einen, der schon ganz früh, vielleicht für viele zu früh, die vegetarische Küche salonfähig gemacht hat. Gemüse auf die Teller! Was damals revolutionär war ist heute gang und gäbe. Der Dank dafür gilt Christian Wrenkh!

Nachdem Barbara van Melle das Publikum zum Essen entlassen hatte, wurde geschmaust, getrunken, ge-small-talked und genetzwerkt ohne Ende. Die Branche lässt grüßen. Und freut sich auf die Gala der Trophée Gourmet 2013. Same procedure as every year.

Alle Infos auf www.alacarte.at

Ruth

Wir gratulieren dem "Falstaff-Winzer des Jahres 2012" Heinz Velich! Freitag 2012-05-25
Wenn er nicht auch noch so sympathisch wäre! Heinz Velich aus Apetlon ist einfach rundumadum der perfekte Kandidat! Er sieht gut aus, ist ein Charmeur, wie er im Buche steht, versteht es zu feiern, hat einen wirklich guten Humor und kann auch herzergreifend träumerisch in die Ferne schauen. Zudem hat er Stil, und was schlussendlich noch dazu kommt: Er macht ziemlich guten Wein. Letzteres hat wohl auch dazu beigetragen, dass ihn das Falstaff-Magazin heuer zum Winzer des Jahres gekürt hat. Und was genau hat den Falstaff überzeugt?
Heinz Velich
Der Tiglat! Und der Darscho! Der TO und auch die Süßen. Und Panta Rhei. Die Schweine und der Spa.  All die großartigen Qualitäten, der Spaß an der Freude und der Blick in die Zukunft. Aber, was red ich. Lesen Sie selbst! Heinz Velich, Falstaff-Winzer des Jahres 2012!
www.falstaff.at
www.velich.at
syl
KEINE PANIK! Die VieVinum naht ... Mittwoch 2012-05-23
Grafik der VieVinum 2012


15.000 Menschen in der Hofburg!

Stellen Sie sich vor, es ist VieVinum und jeder geht hin. Gerammeltvolle Säle,
Trauben vor den unzähligen Winzertischen, Stimmengewirr und auch noch 10 Jahre DAC. Österreichs größtes und wichtigstes Weinfestival eben. But don't panic, wir haben einen Plan! Hier unser Leitfaden, bei welchen Winzern und Veranstaltungen
Sie auf jeden Fall vorbeischauen müssen.

Die »Must tastes« der VieVinum 2012

Marion und Manfred Ebner-Ebenauer  

Manfred & Marion Ebner-Ebenauer, Weinviertel
Mit Meilenstiefeln zum Erfolg: 2007 gegründet, 2012 ganz vorne mit dabei und auch international wohlwollend bemerkt. Ihr VieVinum-Weinmuss: der Weinviertel DAC Reserve Grüner Veltliner Bürsting 2011!

Von 50-jährigen Rebstöcken auf schwerem Lehmboden mit facettenreicher Aromatik, mächtigem Körper und tiefer Würze. Großes Reifepotential und 90 Parker-Punkte für Bürsting 2010. Veltliner as Veltliner can!

Seitengalerie, Tisch 174
3. Juni um 12 Uhr
Ebner-Ebenauer bei »Grüner Veltliner mit Bodenhaftung«
www.ebner-ebenauer.at

................................................................................................................................

Johannes Hirsch
   Johannes Hirsch, Kamptal
Des Winzers Blick in die Ferne. In die Ferne? Nein, zielgerichtet auf den Zöbinger Gaisberg hinterm Haus. Vor dort kommt sein Kamptal DAC Reserve Riesling Gaisberg 2011. Und der kommt mit in die Hofburg.

Ein Wein, der seinen Weinberg perfekt widerspiegelt: schmeichelnd in der Nase und am Gaumen, mit herrlich reifer Frucht und spannenden Schiefer-Noten. Und ungemein animierend. Ab ins Glas damit!

Gardehalle II, Tisch 90
* 2. Juni um 14.30 Uhr
Hirsch bei »Respekt los. Die guten Kräfte sammeln sich«
www.weingut-hirsch.at

................................................................................................................................

Markus und Edith Huber   Markus & Edith Huber, Traisental
Der Meister der Kalkböden empfiehlt: Traisental DAC Grüner Veltliner Obere Steigen 2011. Genau so muss Wein dieser einzigartigen Kalk-Konglomeratböden aus der Gegend zwischen St. Pölten und Traismauer schmecken.

Dem US-Magazin Wine Enthusiast war der »Obere Steigen 2010«
91 Punkte wert. Ein Wein für alle Lebenslagen! Ganz klar also, dass der 2011er im VieVinum-Gepäck von Markus Huber ganz oben liegt.

Gardehalle II, Tisch 91
www.weingut-huber.at

................................................................................................................................

Thomas Kopfensteiner
  Thomas Kopfensteiner, Eisenberg
Eisenberg ist Kopfensteiner ist Eisenberg. Kopfensteiner ist Blaufränkisch, der auf Eisen wächst. »Ein Wein, der im Keller nichts als Ruhe braucht«, sagt der Winzer. Blaufränkisch ist Kopfensteiner.

Eisenberg DAC Reserve Saibritz 2009 als Beweisstück auf der VieVinum. Ein Wein, der Wärme ausstrahlt, mit Aromen nach Preiselbeeren, Kirschen und Blutorangen, mit beeindruckender Würze und Mineralik. Just taste it!

Festsaal, Tischnummer 343
* 3. Juni um 9.30 Uhr
Kopfensteiner bei »Regionaltypische Blaufränkisch-Weine«
* 4. Juni um 13 Uhr
Kopfensteiner bei »Ganz typisch Eisenberg«
www.kopfensteiner.at

................................................................................................................................

Rudi Pichler
  Rudi Pichler, Wachau
Der Mann mit dem Urgestein im Glas. Große Rieslinge und Grüne Veltliner. Und Weißburgunder, aber hallo!

Weißburgunder Smaragd von der wunderbaren Ried Kollmütz. Alte Rebstöcke, Mineralik vom Gföhler Gneis und Löss, Kraft und Brillanz, viel Frucht und lebendige Säurestruktur.

92 Punkte im Falstaff-Magazin für diesen knackigen Wein. Wer »Wachau« sagt, sagt »Rudi Pichler«.

Prinz-Eugen-Saal, Tisch 62
* 2. Juni um 13 Uhr
Rudi Pichler bei »Vinea Wachau - 25 Jahre Smaragd«
www.rudipichler.at
................................................................................................................................

H.O. Spanier
  H.O. Spanier, BattenfeldSpanier, Rheinhessen
Der Mann vom Frauenberg. Klingt eigenartig, ist aber so. Der Frauenberg ist eine der Top-Rieden des Winzers. Böden aus Kalkfelsen mit versteinerten Korallenbänken. Klingt nach viel Stein, ist auch so!

2002 und 2010 Frauenberg Großes Gewächs. Zwei große Jahrgänge, Mystik im Wein und staubtrocken. Frucht werden Sie hier keine finden, aber Stein. Viel Stein! Möglicherweise werden Ihnen die Knie weich ...

* 3. Juni um 16 Uhr
BattenfeldSpanier bei »100 der besten Lagen«
www.battenfeldspanier.de
................................................................................................................................

Erwin Tinhof   Erwin Tinhof, Leithaberg
Der Winzer aus Eisenstadt hat ihm immer die Treue gehalten, dem Neuburger. Auch in Zeiten, in denen die Rebsorte wenig en vogue war. 2012 spielt sie im VieVinum-Paradewein des Burgenländers eine gewichtige Rolle.


Der Leithaberg DAC 2009 aus Neuburger und Weißburgunder steht für österreichische Herkunft, burgenländisches Klima und den einzigartigen Leithakalk. Was das heißen soll? Kosten Sie!

Festsaal, Tischnummer 307
* 3. Juni um 9.30 Uhr
Tinhof bei »Regionaltypische Blaufränkisch-Weine«
www.tinhof.at
................................................................................................................................

Herbert Zillinger   Herbert Zillinger, Weinviertel
Eleganz und Kraft aufs Schönste vereint. Sie meinen den Winzer? Wir reden vom Wein! Der Weinviertel DAC Reserve Grüner Veltliner Weintalried 2011 ist DIE Visitenkarte des Ebenthaler Weinguts. Und wird noch ordentlich auf sich aufmerksam machen.


Seine Herkunft lässt sich erschmecken, ist er doch ein ganz typischer Vertreter seines Gebietes, seiner Lage. Feingliedrig, mineralisch und trotzdem kraftvoll. Sie meinen den Wein? Wir reden vom Winzer!

Seitengalerie, Tischnummer 200
* 3. Juni um 12 Uhr
Zillinger bei »Grüner Veltliner mit Bodenhaftung«
www.zillingerwein.at
................................................................................................................................

Winzer von Rang und Namen, Weine von Welt auf der VieVinum 2012.
Von 2. bis 4. Juni in der Wiener Hofburg. Wir sehen einander in der Hofburg und freuen uns. Auf Sie, unsere Winzer und grandiose Weine!

Ruth & syl

www.vievinum.at

Danke das Du an mich gedacht hast, es war nicht eifanch ffcr mich. Durfte we4hrend der Fahrt nicht rauchen, keiner streichelte mein Fell. War wohl noch Nass vom Regen in Ungarn. Ganze Dreimal konnte ich auf Parkple4tzen mich nach Harvey (weiblich) umschau

Prashant  12.06.2012 11:18

Danke das Du an mich gedacht hast, es war nicht eifanch ffcr mich. Durfte we4hrend der Fahrt nicht rauchen, keiner streichelte mein Fell. War wohl noch Nass vom Regen in Ungarn. Ganze Dreimal konnte ich auf Parkple4tzen mich nach Harvey (weiblich) umschauen. Aberich bin dann morgens um Vier wieder in meiner alten Heimat gewesen. Es war eifanch schf6n mit Euch, gerne fahre ich ne4chstes mal wieder mit, wenn ich darf.Grudf Harvey

Decanter-Medaillen für unsere Kunden Dienstag 2012-05-22
Die Ergebnisse der Decanter World Wine Awards wurden heute in der Früh veröffentlicht, zu Mittag sind die wichtigsten Infos dazu schon bei uns im Blog.
Decanter World Wine Awards Logo

Zwei unserer Kunden haben seit heute ein paar Medaillen mehr. Was uns sehr freut. Weshalb wir darüber berichten.

Die Decanter Medaillen

Der eine kommt aus dem Traisental und ist – ganz genau – Markus Huber. Die feine Würze gepaart mit der so typischen Huber-Mineralik seines Traisental DAC Grüner Veltliner Terrassen 2011war der Jury Bronze wert. Dass er laut Winzer zu allen möglichen Spargelgerichten passt, passt doch grad wunderbar.

Der andere ist Herbert Zillinger aus dem Weinviertel. Sein Radikal 2010 bringt ihm Silber ein, sein Weinviertel DAC Ebenthaler Lagen 2011 gehört zu »commended« Weinen des Bewerbes.

Wir empfehlen alle drei Weine wärmstens weiter. Und alle anderen Weine dieser beiden Winzer natürlich auch. Und die unserer anderen Kunden sowieso eh auch.

Hier gibt's alle Ergebnisse.

Ruth

Weitere Einträge:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165 


Bookmark and Share

ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 (1) 913 42 74
f +43 (1) 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.