Eine halbe Wassermelone auf einer türkis durchscheinenden Luftmatratze am Wasser

Bassena - unser Blog

Die Klofrage Dienstag 2013-07-30

Wie hier ja schon angekündigt, habe ich mein Wochenende großteils am und rund um den Karlsplatz für das alljährliche Popfest verbracht. Großartige Bands, großartige Stimmung (trotz Hitze) - nur die Klosituation, die war mal wieder weniger großartig. Dixi-Klos sind immer wieder eine Überwindung, vor allem bei der Geruchbildung dank knapper 40° C. Hände waschen ist dort sowieso nicht, und die Schlange muss man auch einrechnen - ausser man traut sich, schnell zwischen die Büsche zu hüpfen.

Illustration der Symbole für Männer und Frauentoilette

Gerade passend, dass Sylvia diesen Artikel entdeckte: über Sommerfestivals und die Klofrage. In den Niederlanden wurde gerade Pissoirs aus Hartplastik mit Ableitungssystem entwickelt, die an Bäume "geschnallt" werden und so Baumpinkler erziehen sollen. In Portugal wurde letztes Jahr sogar eine selbst entwickelte Komposttoilette vorgestellt.
Aber gut, für nächstes Jahr wäre ich ja schon mit ein paar mehr Dixies zufrieden. Ganz toll wäre auch mit Waschbecken. Und sollte es etwas mehr Förderung geben, gäbe es da auch noch die mit Spülung. Träumen kann man ja.  

  anna
Lebensgeister Sonntag 2013-07-28
Wenn der Kreislauf der Stadt bei
40° C im Schatten zum Erliegen kommt, erwachen meine Lebensgeister. Ich muss in einem früheren Leben eine Wüstenmaus gewesen sein. Die Hitze ist meine! Und plötzlich dauern die gewöhnlich kurzen Nächte, die nie einen Wecker brauchen, bis 11 Uhr am Vormittag.
Wüstenmaus auf Wüstenboden

Und plötzlich scheint das Wort »Prokrastination« ein Fremdwort und kippt in sein Gegenteil. Und dann werden Marillen eingekocht und Pflanzen umgetopft, im flimmernden Garten wird umgegraben und die Nähmaschine gestartet, um die ewig aufgeschobenen Reparaturen zu erledigen. Und wenn schlussendlich auch die Yogamatte dampft, geht endlich was weiter.

Irene, falls es heut ein bisschen später wird, ich hab noch zu tun. Aber der Wein ist eingekühlt und die Nacht wird lang. Ich bin eine Wüstenmaus!

syl
Lieblingsliebeslied Sonntag 2013-07-28

She gets lonely waiting for you.
You are the only thing
to help her through.
Don't take her for granted,
she had a hard time.
You've got to know
she's the sensitive kind

Vielfach gehört. Danke.
syl

Screenshot des YouTube Videos
Aus fürs Amarantis Freitag 2013-07-26
Sehr schade, Wien ist schon wieder um ein gutes Restaurant ärmer. Geschäftsführer Mino Zaccaria und Küchenchef Tom Wohlfarter ziehen weiter. Heute abend wird ein letztes Mal aufgekocht, dann ist Schluss. Im Hintergrund hat es schon länger gebrodelt, der neue italienische Mehrheitseigentümer wollte Dinge,
Blick ins Amarantis mit Tischen auf beiden Seiten und dahinter Wand mit Bild des Paten

die die beiden Betreiber im Sinne guter Qualität eben nicht wollten. Schlussendlich hat Miteigentümer Mino die Reißleine gezogen und seine Anteile an den Landsmann verkauft. Der wird das Restaurant in irgendeiner Form weiterführen, wahrscheinlich billiger, mainstreamiger, für die breite Masse.

Mino Zaccaria wird sich als Geschäftsführer nun ausschließleich auf die beiden Antinori-Restaurants Cantinetta Antinori und Procacci konzentrieren, die er seit fünf jahren höchst erfolgreich unter seiner Ägide hat. Tom Wohlfarter hat ein paar Dinge in Aussicht, im Herbst weiß er mehr.

Es war ein wirklich gutes, von Freunden geführtes mediterranes Restaurant bei uns ums Eck. Es wird uns fehlen! Sehr schade!

www.amarantis.at
syl
Empfehlungen zum Wochenende Dienstag 2013-07-23

Dieses Wochenende ist wohl das beste im Juli, an dem es sich auszahlt nicht aufs etwas kühlere Land mit seinen Badeseen zu flüchten sondern in der Hitze der Hauptstadt zu verweilen. Eingeläutet wird es nämlich schon am Donnerstag ab 17 Uhr, wenn 30 Winzer in die Pratersauna laden

Grafik der Sound of Wine Veranstaltung mit zirpendem Vogel

- eine Location, die ich ja eher für ausschweifende Elektro-Parties als für stilvolle Verkostungen kenne. Verpflegung durch Neni und den Genussheurigen Bauer, mit PopUp Store von Wiener Jugendstil und Namen wie Nittnaus, Lenikus, Claus Preisinger, Jurtschitsch oder Wolfgang Hagn, natürlich inklusive anschließender Party - und das Ganze für nur € 12,- im VVK.

Im Anschluss und bis inklusive Sonntag ist ein Besuch der 3. Edition des Popfests am Karlsplatz empfohlen: Musik aus Österreich an verschiedenen Locations zwischen brut und TU, und noch dazu kostenlos. Zum ersten Mal kuratiert von Patrick Pulsinger tritt dort die heimische Popprominenz und vieles an Neuentdeckungen auf.

Sound of Wine @ Pratersauna
Popfest

anna
Weitere Einträge:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167 


Bookmark and Share

ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 (1) 913 42 74
f +43 (1) 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.