Ein letzte Traube vor einem herbstlichen Weingarten

Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

Und sie reifen doch! Freitag 2017-10-06

Im städtischen Bereich einen eigenen Garten zu besitzen oder wie in unserem Fall mitbenützen zu dürfen, ist ein riesengroßes Privileg. Ganz speziell dann, wenn dieser auch noch Obst und Gemüse abwirft. Bei uns Kräuter, Marillen, Kriecherl, Holler, Brombeeren und ein paar zerquetschte Zwetschken.

Eine rote und viele grüne Tomaten unterschiedlichster Größe auf einem hellen Holzbrett

Weiters viele rote Äpfel (am Wochenende wird Mus eingekocht und -gefroren) und – siehe rechts – grüne Paradeiser. Heuer waren wir im Frühjahr etwas spät dran, die Pflanzen rauszusetzen, aber egal, sie tragen immer noch. Grün halt. Oder trugen. Denn vor ein paar Tagen haben wir die letzten Früchte geerntet und ins Warme gebracht. Denn draußen reifen sie nicht mehr nach, im Inneren aber sehr wohl, wie der rote Ausreißer am Bild zeigt. Wir werden uns an ihnen und den letzten Sommer-Aromen ergötzen, wenn es soweit ist. Wohl bekomm's uns!

syl


Zurück zur Listenausgabe


Bookmark and Share

ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 (1) 913 42 74
f +43 (1) 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.